Kaffee & Kuchen
Kaffee & Kuchen
die führende deutsche
Java-Seite
von Christoph Bergmann
und Hannes Gamperl



Datenbank-Anbindung mit JDBC
Praktische Anwendung

Suche

Erweiterte Suche

Kommunikation
Chat
Forum

Java-Neuigkeiten

Einführung
Was ist Java?
Wie fange ich an?
Bücher über Java

Workshops
Animacons für jeden
Chat selbst gemacht
JDBC
Einleitung

Treiber
Verbindung aufbauen
Abfragen schicken
Ergebnisse holen
Daten manipulieren

Praktische Umsetzung
Der komplette Quellcode

Kleiner SQL-Kurs
JDBC im Internet

Wissen
Entwicklungssysteme

Ressourcen
Applet-Bibliothek
Deutsche Java-Links
Internat. Java-Links
Glossar
News-Archiv

K&K Intern
Pressespiegel
Auszeichnungen
Werbung auf K&K

Weitere Angebote
Milch&Zucker: DHTML
K.&Kekse: Javascript
mac.seite: Apple

Fragen, Lob & Kritik
bitte in das Forum

EMail an java@acc.de
nur, wenn es nichts Allgemeines ist.

Kaffee & Kuchen
ist ein Service von
ACCESS Internet

    Grau ist alle Theorie und deshalb wollen wir nun eine kleine praktische Anwendung vorstellen. Da wir "Standard"-Software verwendet haben, müsste es für die meisten nachzuvollziehen sein. Prinzipiell sollte unsere Anwendung aber mit jeder Datenbank unter jedem System laufen - sonst wäre es ja auch nicht Java!

    Nun aber zu unserem Beispiel: Wir haben auf einem Windows-Rechner mittels der Datenbank ACCESS eine kleine Adressentabelle erzeugt (Bild 1). Diese ist zugegebenermassen etwas dürftig, denn sie besteht lediglich aus einer einzigen Tabelle, in der die Namen, die Strassen und die Telefonnummern unserer Bekannten gespeichert werden sollen.
    Für unsere Testzwecke reicht sie jedoch vollkommen aus: Wenn Sie das komplette Beispiellisting abspeichern und anwenden, können Sie die Daten aus dieser Tabelle auslesen oder verändern oder neue hinzufügen.

    Beim Übersetzen des Quellcodes sollte klar sein, dass Sie mindestens JDK 1.1 benutzen, denn erst ab dieser Version ist JDBC enthalten. Jetzt müssen Sie als nächstes die Datenbank über ODBC verfügbar machen. Stellen Sie dabei sicher, dass ODBC selbst installiert ist. Beim normalen Installieren der ACCESS-Datenbank geschieht dies z.B. NICHT von selbst, es muss nachträglich dazugefügt werden.

    Über das ODBC-Setup in der Systemsteuerung wählen Sie die Datenbank die als ODBC-Quelle dienen soll aus, in unserem Fall haben wir die Datei einfach "test" genannt (Bild 2). Im darauf folgenden Setup, dass Sie über den Einrichten-Button erreichen, legen Sie mit Datenbank/Auswählen fest, wo diese Datei liegt (Bild 3). Schlussendlich geben Sie im dritten Dialogfenster, das Sie über den Weitere-Optionen-Button erreichen, den Namen und das Passwort für den Zugriff an (Bild 4). Wir haben dafür eben genau "Name" und "Passwort" gewählt.

    Nach dem Aufruf unseres Beispielprogramms jdbcquery, liest es die Datenbank aus und zeigt die darin enthaltenen Datensätze. Dann verändert es die Telefonnummer von "Max Maier" und zeigt den neuen Zustand, ebenso nach dem Dazufügen von "Karl Kluge" und dem Löschen von "Andrea Woltersbach".

    Wenn Sie genau diese Ausgaben erhalten haben: Herzlichen Glückwunsch! Sie können nun beliebig mit weiteren SQL-Befehlen an der Datenbank experimentieren.

    Übrigens: Wenn Sie auf die Bilder klicken, können Sie diese in der richtigen, vergrösserten Auflösung betrachten.


    Ihre Meinung ist gefragt!

    Da wir uns soooviel Arbeit mit diesem Workshop gemacht haben, können Sie jetzt auch ein wenig tun: Schreiben Sie, wie Ihnen der Text gefallen hat, was Sie vermisst haben, ob er Ihnen etwas nützt, usw.

    Beiträge die länger als 4000 Zeichen sind werden abgeschnitten.

    Name:
    EMail: WWW:
    Text:




Daten manipulieren Der komplette Quellcode
Nach oben

© 1998 Christoph Bergmann / ACCESS Internet. Alle Rechte vorbehalten.