Kaffee & Kuchen
Kaffee & Kuchen
die führende deutsche
Java-Seite
von Christoph Bergmann
und Hannes Gamperl



Java-Entwicklungssysteme
von Christoph Bergmann, Michael Polasek und Karsten Fuhrmann


Suche

Erweiterte Suche

Kommunikation
Chat
Forum

Java-Neuigkeiten

Einführung
Was ist Java?
Wie fange ich an?
Bücher über Java

Workshops
Animacons für jeden
Chat selbst gemacht
JDBC

Wissen
Entwicklungssysteme
Einleitung

JDK 1.1
Visual Café
Visual Age for Java
JBuilder
PowerJ
Java Workshop

Visual J++
SuperCede
CodeWarrior

Fazit & Ihre Meinung

Ressourcen
Applet-Bibliothek
Deutsche Java-Links
Glossar
News-Archiv

K&K Intern
Pressespiegel
Auszeichnungen
Werbung auf K&K

Weitere Angebote
Milch&Zucker: DHTML
K.&Kekse: Javascript
mac.seite: Apple

Fragen, Lob & Kritik
bitte in das Forum

EMail an java@acc.de
nur, wenn es nichts Allgemeines ist.

Kaffee & Kuchen
ist ein Service von
ACCESS Internet

Einleitung
    Keine andere Programmiersprache hat die Herzen der Entwickler so im Sturm erobert wie Java - bereits jetzt gibt es mehr Bücher über Java als über C++ und das, obwohl Java erst vor 3 Jahren der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

    Zu Beginn gab es nichts anderes als das "Java Development Kit" (JDK) von SUN. Mit dem spröden Charme eines Kommandozeilen-Interpreters konnte man sich so richtig als Pionier in der Java-Programmierung fühlen. Als ausgereifte Entwicklungsumgebung zum schnellen Erstellen von grafischen Oberflächen oder professioneller Datenbank-Anbindung war und ist es natürlich nicht sonderlich geeignet. Dies war von SUN durchaus so gewollt, schliesslich sollten andere Firmen die Möglichkeit haben, sich mit entsprechenden Produkten am Java-Boom zu beteiligen. Und so dauerte es nicht lange bis eine Reihe renommierter Firmen mit ersten Produktankündigungen aufwarteten.

    Mittlerweile gibt es eine Fülle an Java-Entwicklungsumgebungen und die nächste Generation, die die neue Java-Version 1.1 unterstützt und natürlich um eine Reihe zusätzlicher Eigenschaften erweitert wurde, steht in den Läden oder zum Download bereit.

    Das Testfeld

    Getestet haben wir im einzelnen:

    Zwar stellt das 'JDK' strenggenommen keine vollständige Entwicklungsumgebung dar, trotzdem haben wir es, quasi als Referenzimplementierung, in den Test mit aufgenommen. Die letzten drei IDEs haben wir lediglich in der Vorgängerversion, also für Java 1.0, getestet. Da der 'CodeWarrior' keine reinrassige Java-IDE ist, haben wir diesen nur kurz angeschnitten.

    Plattformen

    Wie üblich liegen alle Produkte für die Windows 95/NT-Plattform vor, auf der wir auch getestet haben. Einige gibt es darüber hinaus auch noch für Mac (Visual Café), OS/2 (Visual Age) oder Solaris (Java Workshop).

    Datenbank-Anbindung

    Fast alle Kandidaten werden mit mehr oder weniger umfangreicher Datenbankunterstützung geliefert. Bis auf SUNís Java Workshop lag jedem Produkt eine eigene Datenbank bei, zumindest in der daraufhin ausgelegten -und entsprechend teuren- Version. Diese Datenbank wird in den Programmen dann auf möglichst sinnvolle Art und Weise unterstützt, zumeist in Form von Komponenten die im visuellen Designer eingebunden werden können und den Datenbankzugriff steuern. Eine ausführliche Behandlung der Datenbank-Unterstützung der einzelnen IDEs hätte den Rahmen dieses Tests allerdings bei weitem gespengt.

    Qualität

    Eins kann man gleich vorweg schicken: Die von uns getesteten Programme sind durchwegs von hoher Qualität - schliesslich steckt darin die jahrelange Erfahrung mit integrierten Entwicklungsumgebungen für andere Programmiersprachen - so können Java-Programmierer auf einem viel besseren Fundament, aufsetzen als C oder Pascal-Programmierer vor Jahren. Die Anforderungen an objektorientierte Sprachen mit grafischer Benutzeroberfläche sind eben fast identisch.




JDK 1.1
Nach oben

© 1998 Christoph Bergmann / ACCESS Internet. Alle Rechte vorbehalten.